Marions
Kochclub
Geflügel - Rezepte
Sannah´s Rezepte

Kokos-Hähnchenreis

drucken | alle Rezepte mit "K"

Kokos-Hähnchenreis


Dieses Gericht eignet sich auch gut für Parties, insbesondere wenn es eher fruchtige Drinks, Cocktails usw. gibt. Ist z.B. auch mal ne Alternative zum "ewigen" Partygericht "Chili con carne".
Zu einem "klassisch" deutschen Bierfest paßt´s nicht so gut...

Zutaten:
500 g zartes Hähnchen bzw. Geflügelfleisch z.B. Hähnchen- oder Putenbrustfilet
150 g Reis
2 mittelgroße Zwiebeln
1-2 Knobizehen
500 g geschälte Tomaten (frisch gehäutet paßt geschmacklich besser, aus der Dose geht´s aber auch)
Kokosmark ca. 100 g, zum Servieren sind frische Kokosnüße auch sehr hübsch
1 kleine Dose Mais
2 EL Öl (kein Olivenöl)
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 kräftige Prise Cayennepfeffer oder alternativ ein Spritzer Tabasco
1 Prise Muskatblüte (paßt besser als Muskat, da zarter im Geschmack)
1/2 Zimtstange (notfalls entsprechende Menge gem. Zimt, Zimtstange ist vieeel besser)
2 Gewürznelken
1/2 - 1 EL gemahlenen Piment

Zubereitung:
Hähnchenfleisch in mit etwas Salz, Zimtstange und Nelken in ca. anderthalb Liter kochendes Wasser geben, dann auf ca. Stufe 1,5 runterschalten und Fleisch ca. 20 min köcheln lassen.
Den Reis ebenso kochen (nicht ganz weich)

fleisch mit einem Löffel aus der Brühe nehmen, würfeln, Hühnerbrühe absieben, ca. 250 ml Brühe zurückhalten. Reis abtropfen lassen.

Zwiebeln, gehäutete Tomaten und Knobizehen fein würfeln, zuerst Zwiebeln und Knobi, danach tomaten, Mais, Fleischwürfel in einem Topf mit Öl erhitzen. Dann die 250 ml brühe sowie das Kokosmark bzw. 100 g frisches Kokosfleisch zugeben. Würzen.
Zum Schluß noch den Reis unterheben. Wer mag, kann, um dem Gericht noch eine intensivere Farbe zu geben, einen Eßlöffel konzentriertes Tomatenmark unterrühren. Das Gericht soll deutlich nach Kokos schmecken, wer mag, soll evt. mehr Kokosmark zugeben.
Zum Servieren sieht es sehr hübsch aus, wenn man das Reisgericht in Hälften von Kokosnüssen, Ananas o.ä. anrichtet. Hübsch ist´s auch, kleine Schalen mit einem größeren Salatblatt auszulegen und dort die Masse hineinzugeben.



Garnieren z.B. mit frischem Koriander.

siehe auch:
Chili con Carne

Rezepte von:
balou | Biene | Chili | Chililinde | colle | Emilia | Eva | Fröschle | Gela | heda | hetta | Iris | Iris1967 | Jutta | Kanga | Kiki | Marion-O | Martha | Moses | Petra Regina | Regina47 | Sannah | schneikchen | Seeräuber | solon | Tiarella | Unterhubi | wokzauberin | Wonni | Wuschel |


Impressum